Therapien


Auf den ersten Blick erscheinen die Therapien sehr unterschiedlich. Beim genaueren Hinsehen erkennt man doch einen wichtigen Zusammenhang.
Alle drei Therapien wecken die Wahrnehmung für sich selbst.
Dies ist eine gute Voraussetzung um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.


Bei der Klassischen Homöopathie ist eine Beobachtung des eigenen Körpers und somit eine genaue Beschreibung der Symptome oft hilfreich für eine gute Therapie. Diese Wahrnehmung für sich selbst ist spannend und kann im Laufe einer Behandlung weiter entwickelt werden.

Bei der Regulationsdiagnostik (Kinesiologie) können mit Hilfe des Muskeltests äußerliche und innerliche Faktoren, die die Selbstheilungskräfte blockieren, erkannt werden. Im Behandlungsverlauf werden diese Faktoren bearbeitet oder verändert, damit die Kraft sich wieder auf die Heilung konzentrieren kann.

Bei einer Reiki Behandlung kommt der Klient zur Ruhe. Dies ermöglicht ihm sich und seinen Körper zu spüren und wahrzunehmen. Während der Behandlung tritt meist eine tiefe Entspannung ein. Mal den Alltagsstress hinter sich zu lassen und bei sich einkehren weckt oft ungeahnte Energien in uns und somit auch für unsere Gesundheit.